Kategorie: Aktuell

Rückblick Osteraktion

Rückblick Osteraktion

Ostern ist wie die wunderbare Verwandlung von der Raupe zum Schmetterling. Gott weckt Jesus wieder auf zu einem ganz neuen Leben. Die frohe Botschaft ist bunt und federleicht wie ein Schmetterling. Jesus lebt!

Unter diesem Leitgedanken hatten das katholische Kinder- und Familienzentrum St. Martin und der katholische Kindergarten Arche Noah Ludwigsburger Familien vom 26.3. bis zum 11.4.2021 dazu eingeladen zu „Hoffnungsträgern“ zu werden.

An verschiedenen Stationen in Ludwigsburg durfte die frohe Botschaft von Ostern aktiv erlebt und weitergetragen werden. Es gab vier Stationen rund um die beiden KiTas, an der katholischen Dreieinigkeits-Kirche am Marktplatz und dem Bischof-Sproll-Haus. Der Ort der Stationen konnte durch einen kleinen Stadtplan gefunden werden. Dabei war jede Station durch ein Osterei gekennzeichnet. Die Stationen konnten einzeln oder alle am Stück gemacht werden. An jeder Station gab es ein Plakat mit einer „Aufgabe“ und einem Impuls.

An einer Station konnten Eier bemalt, mit Wünschen für einen Neubeginn oder einfach mit „Frohe Ostern“ in der Muttersprache versehen und aufgehängt werden. So wurde die frohe Botschaft bunt und sichtbar! An einer anderen Station durfte mit verschiedenen Materialien die Osterfreude kreativ ausgedrückt werden. Die bereitgestellten Materialien konnte man an mehreren Osternetzen einflechten. An einer weiteren Station war die Aufgabe „ein Bild in die Welt zu tragen, dass Glaube lebendig wird“. Hier konnte man vor einer vorbereiteten Kulisse mit dem eigenen Handy Fotos machen: Denn erst durch die Erzählungen und Bilder der Jünger Jesu ist unser Glaube gewachsen und in unsere Herzen getragen worden! Wir dürfen diesen Glauben weitertragen durch Worte, Bilder und Taten in unserem Leben heute. An der letzten Station wurde schließlich eingeladen die Ostergeschichte auf Bildern anzuschauen und zu lesen. Ostern ist nämlich ein Geheimnis, dass man mit dem Kopf allein nicht verstehen kann. Und das haben wir an den einzelnen Stationen mit allen Sinnen erfahren!

Vielen Dank an alle, die sich auf den Weg gemacht, sich an den Stationen beteiligt haben und so zu Hoffnungsträgern wurden!

 

 

Komm, Du Heiliger Hauch… Einladung zur Pfingstvigil

Komm, Du Heiliger Hauch… Einladung zur Pfingstvigil

„Vigilium“ ist lateinisch und heißt „Nachtwache“. In der Kirche ist eine Vigil deshalb eine liturgische Feier, die in der Nacht stattfindet. Nachts zu beten und betend den neuen Tag zu erwarten, das hat schon Jesus mehrfach getan (Lukas 6,12; Matthäus 14,23) – es scheint ein besonderes Erlebnis zu sein, ein Gebet mit besonderer Intensität. Für die frühe Kirche sind deshalb viele Vigilfeiern bezeugt, ganz regelmäßig in der Nacht zum Sonntag.

Durch zwei besondere Teile, der Lichtfeier und einem ergänzten Wortgottesdienst der dann in der Eucharistiefeier mündet, getragen von der Bitte: „Komm, Du Heiliger Hauch…“

Wir feiern diesen besonderen Gottesdienst am Samstag 22. Mai um 21.00 Uhr in Dreieinigkeit.

Bitte vergessen Sie nicht – je nach Pandemielage sich für diese Feier anzumelden.

Rückblick Kinderkirche

Am Sonntag, 24.04.21 haben sich 7 Kinder zur Kinderkirche getroffen. Wir haben uns im großen Kreis um den Altar versammelt und gemeinsam den Psalm 104 gehört und pantomimisch dargestellt. Jedes Kind hat sich eine Sache überlegt, die ihm Lebenskraft gibt und diese auf seine Psalmrolle gemalt.

Unser wahres Gesicht – Unsere Masken sind bunt!

Auf dem Foto sehen Sie die entstandenen Masken für unseren Erstkommunion-Weggottesdienst „Streiten und Versöhnen“ den wir vor den Faschingsferien mit den Erstkommunionkindern gefeiert haben. Immer wieder verbergen wir uns hinter unseren „Alltagsmasken“ und zeigen nicht unser wahres Gesicht. In der biblischen Geschichte haben wir von Zachäus gehört, der schuldig und ausgestoßen war, doch als Jesus sein Freund werden wollte, da hat er seine Alltagsmaske abgelegt und Kraft bekommen neu auf seine Umgebung zuzugehen. Vorgefasste Meinungen und Vorurteile sind gefallen, und Zachäus, der Außenseiter wurde neu in die Gemeinschaft aufgenommen.

Wünsche allen in der Fastenzeit einen eben solchen Moment, hinter die Maske zu blicken, ihr,

Michael Schmid

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Andachtshefte für die Kar- und Osterzeit

Andachtshefte für die Kar- und Osterzeit

Auch dieses Jahr werden in den katholischen Kirchen in Ludwigsburg ab Samstag vor Palmsonntag Andachtshefte für die Feier der Kar- und Ostertage zuhause zum Mitnehmen ausliegen. Nutzen wir die verschiedenen Möglichkeiten von Live-Gottesdiensten, evtl. Streaming-Gottesdienste und Andachten daheim, in dieser Kräfte zehrenden Zeit im Gebet miteinander verbunden zu sein und uns dadurch gegenseitig zu stärken.

40 Tage nach Weihnachten

40 Tage nach Weihnachten

Das Geheimnis des Festes der „Darstellung des Herrn“, das wir 40 Tage nach Weihnachten feiern, bringt Peter Gerloff gekonnt auf den Punkt. Beim Namen des Festes könnte man zu erst eine Selbstinszenierung des Herrn vermuten. Doch Gerloff, der greise Simeon und Hannah führen uns erneut die Sehnsucht nach der Begegnung mit IHM vor Augen. Wie schnell hat uns alle, nach den Weihnachtsfeiertagen der Alltag wieder in Beschlag genommen. Die Segnung der Kerzen und die darauffolgende Lichterprozession in unserer Liturgie möchte uns im neuen Jahr erneut dazu einladen, wie in den Roratemessen der Adventszeit wachsam zu bleiben für die Begegnungen mit IHM und untereinander. Uns Allen gilt der Zuruf: „Volk Gottes zünde Lichter an!“

Wir feiern das Fest „Darstellung des Herrn“ am 02.02.2021 um 18.00 Uhr in Dreieinigkeit und beginnen auf dem Marktplatz vor der Kirche unter Berücksichtigung der Pandemieauflagen. Gern dürfen Sie eigene Kerzen zum Segnen mitbringen – anders als sonst bleiben diese in diesem Jahr bei Ihnen am Platz. Im Anschluss an den Gottesdienst wird der Blasius-Segen erteilt.

Theme: Overlay by Kaira