Letzte Hütte Bethlehem

Die Dreieinigkeitsgemeinde lädt herzlich zur Krippenfeier am 24.12. um 16 Uhr ein.

Die Cantores Trinitatis werden das Krippenspiel „Letzte Hütte Bethlehem“ von Andreas Hantke aufführen. Große Aufregung im Himmel bei den Engeln! Erzengel Gabriel kündigt an, dass der Weihnachtstag unmittelbar bevorsteht, an dem das Jesuskind auf der Erde geboren wird. Natürlich soll es dort von Engeln mit Gesang empfangen werden. Aber wo wird es zur Welt kommen? Die Engel Seraphin und Cherubin sind sich ganz sicher: Das kann nur dort sein, wo sie den Mittelpunkt der Welt vermuten: in Rom, wo der Kaiser Augustes herrscht, oder in Jerusalem, der Stadt des Tempels, am Hof von König Herodes. So rauschen die beiden mit großem Gefolge los, erfahren aber bald, dass man in Rom und in Jerusalem mit der Geburt dieses Kindes nichts zu tun haben will. Einzig der kleine Engel Benjamin erfährt von Gabriel, wo das Kind tatsächlich geboren wird: in der Nähe der kleinen Stadt Bethlehem, weit draußen in der „letzten Hütte”. Benjamin entdeckt Maria und Joseph bei ihrer erfolglosen Herbergssuche und führt sie hinaus zu den gastfreundlichen Hirten. In der „letzten Hütte Bethlehem” kommt das Kind zur Welt, besungen von Benjamin, den Hirten und endlich auch der ganzen Engelsschar. Und zuletzt darf Benjamin es sogar in den Schlaf wiegen.

Die liturgische Leitung hat Pfarrer Alois Krist.

Theme: Overlay by Kaira